Um dem die steigenden Infektionszahlen einzudämmen, treten schon ab kommenden Montag, 02.11., folgende Beschränkungen in Kraft, die den ganzen November national gelten sollen:

  • man darf sich nur noch mit Personen eines zweiten Hausstandes treffen. Die Personenanzahl darf dabei 10 nicht überschreiten. Das gilt auch für die private Wohnung. (gilt ab sofort!)
  • Schulen und Kitas sollen offen bleiben, so lange es geht. 
  • nur zwingend notwendige und nicht touristische Übernachtungen bleiben erlaubt
  •  überregionale tagestouristische Ausflüge sind untersagt
  • Theater und Konzerthäuser müssen schließen
  • Spielhallen, Kinos, Freizeitparks, Fitnessstudios, Sportanlagen, Schwimmbäder müssen ebenfalls zu machen
  • Gaststätten, Bars und Kneipen dürfen nur noch Lieferung und Abholung von Speisen anbieten. Kantinen dürfen geöffnet bleiben
  • Dienstleistungsbetriebe der Körperpflege wie Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen. Medizinisch notwendige Behandlungen, zum Beispiel Physio-, Ergo und Logotherapien sowie Podologie/Fußpflege, bleiben weiter möglich. Friseursalons bleiben unter den bestehenden Auflagen zur Hygiene geöffnet.
  • Geschäfte dürfen unter Hygiene-Auflagen geöffnet bleiben. 10qm pro Kunde müssen zur Verfügung stehen.
  • Freizeit- und Amateursportbetrieb muss eingestellt werden – Individualsport bleibt erlaubt. 
  • Profisport darf nur noch ohne Zuschauer stattfinden – gilt auch für die Bundesliga
  • Veranstaltungen werden untersagt

QUelle: ANtenne Bayern